Analogabschaltung 2012 für Pensionen / Hotels

30. April 2011 -

Zugeordnet in Kategorie:




In 366 Tagen ist es zu spät!

In genau einem Jahr endet nun endgültig die analoge Ausstrahlung von Fernseh- und Radioprogrammen über Satellit. Damit nach der Analogabschaltung die Fernsehbildschirme nicht schwarz bleiben, sollten sich Nutzer von Satellitenanlagen bereits jetzt darüber informieren, ob ihre Anlage noch auf Digitalempfang umgerüstet werden muss. Aus diesem Grund hat CSS nun eine weitreichende Informationskampagne speziell für Hotels und Pensionen in Wien/Umgebung und Niederösterreich gestartet, da viele Betriebe ihren Gästen bereits jetzt Satellitenfernsehen zur Verfügung stellen, oft aber nicht wissen, ob sie nun tatsächlich von der Analogabschaltung betroffen sind.

Wer ist von der Analogabschaltung betroffen?

Von der Analogabschaltung am 30. April 2012 sind all jene betroffen, die ihr Fernsehsignal noch analog über ihre Satellitenschüssel empfangen, wenn also die Satellitenschüssel lediglich mit einem analogen LNB versehen ist bzw. in der zentralen Aufbereitungsanlage analoge Umsetzer verbaut wurden.

Wie findet man heraus, ob die Satellitenanlage bereits digitaltauglich ist?

Ist man sich nicht sicher, ob die Satellitenanlage bereits für den Digitalempfang ausgerüstet ist, bietet der „sat-kundendienst“ der CSS Hotels und Pensionen in Wien/Umgebung und NÖ gerne an, im Zuge dieser Informationskampagne, für eine unverbindliche Besichtigung der Satellitenanlage persönlich vorbeizukommen.

Für nähere Informationen zum Thema Analogabschaltung sowie für die Vereinbarungen eines persönlichen Besichtigungsterminen, kontaktieren Sie unseren „sat-kundendienst“ einfach telefonisch unter +43 1 728 50 78-35


< Zurück zur Übersicht